Der Fohlenmarkt Sinsheim hat wieder ein Reitturnier! Nach der erfolgreichen Premiere am vergangenen Wochenende soll aus der geplanten Einmaligkeit zum Fohlenmarkt-Jubiläum jetzt eine Dauerveranstaltung werden. Dies ist der Wunsch Oberbürgermeister Jörg Albrecht, aber auch von den zahlreichen Reitern, die die professionelle Atmosphäre in Sinsheim sehr genossen.

Zu einem Publikumsmagnet wurde die Anlage bereits am Himmelfahrtstag, an dem die Pferdeprämierung des Pferdezuchtvereins Rhein-Neckar stattfand. Oberstallmeisterin Dr. Astrid von Velsen-Zerweck, die den 100. Fohlenmarkt gemeinsam mit Jörg Albrecht eröffnete, hatte ihre berühmte Araberherde mitgebracht. Ein toller Anblick auf dem großen Rasenplatz!

Am Freitagmorgen starteten die Springreiter auf dem großzügigen Springplatz und bereits nach einigen Reitern war klar: die Verhältnisse sind ideal! Der Boden war hervorragend präpariert, die neuen Hindernisse strahlten mit der Sonne und die familiäre Atmosphäre tat das Letzte hinzu.

Beinahe zwei Jahre Vorarbeit wurden vom Reit- und Fahrverein Hilsbach und dem Reitverein Krebsgrund Sinsheim geleistet. Immer in sehr enger Zusammenarbeit mit dem Stadtoberhaupt, Frau Aisenpreis, Frau Röser und Herrn Link.

Am Freitag siegte in der Springprüfung Kl. S* Manfred Ege vom PS-Team Winterlingen  auf “Utopia”. Hier wurde um den Preis der Volksbank Kraichgau geritten. Platz zwei ging an Tina Deuerer vom Reitclub Bretten auf “Laddison” vor Markus Kölz (Burkhardshof) mit “Sheila”.

Um den Preis des Rhein-Neckar-Kreises ging es beim S-Springen am Samstag. Hier siegte Markus Riel aus Oberderdingen auf “Bravo Ragazzo” vor Markus Kölz auf Shila und Tina Deuerer auf Laddison.

Er ist ein “Reiter mit Herz”. So heißt die Aktion, die der gebürtige Rumäne Andy Candin im letzten Jahr ins Leben gerufen hat. Damit unterstützen erfolgreiche Springreiter aus Baden-Württemberg wohltätige Zwecke, in dem sie einen Teil ihres Gewinngeldes aus Turnieren oder Lehrgängen spenden. Am Sonntagnachmittag siegte der sympathische Reiter Andy Candin in Sinsheim mit seiner Stute “Lara Croft” in der Springprüfung Klasse S** nach einer spannenden Siegerrunde und versprach erneut einen Teil seines Preisgeldes von € 1.250,-  an ein Kinderheim zu spenden.  Mit seiner neunjährigen Oldenburger Stute verwies der 41-jährige, der sich erst einige Tage vorher zu einem Start in Hilsbach gemeinsam mit seiner Tochter Lisa entschied, Markus Kölz auf der schnellen Sheila auf den 2 Platz. Mit “Carlo” belegte Candin auch noch Rang 3 in dieser Prüfung um den Preis der Sparkasse Kraichgau.

Nach einer feierlichen Siegerehrung im Beisein von Jörg Albrecht, Norbert Griesshaber (Vorstandsvorsitzender Sparkasse Kraichgau), Rolf Nerpel (Reitverein Krebsgrund Sinsheim) und Lothar Sitzler (RFV Hilsbach) wurde den Reitern und Veranstaltern von Seiten der Stadtverwaltung und der Sponsoren einen Fortbestand der erfolgreichen Premiere in Sinsheim zugesichert.